Fördern Computerspiele Gewalt?

Veröffentlicht am 14. Januar 2016 von wwa

FL Eltern LAN LogoHORHAUSEN – Fördern Computerspiele Gewalt? – Themenabend für Eltern und pädagogisch Interessierte in Horhausen am 16. Februar –Computer- und Konsolenspiele erzeugen gerade bei Kindern und Jugendlichen ein magisches Anziehen. In der sogenannten JIM-Studie (Jugend, Information und Multimedia) zeigte sich, dass durchschnittlich drei Viertel der Jungs und knapp ein Fünftel der Mädchen in 2015 täglich/mehrmals in der Woche ihre Zeit mit digitalen Spielen verbringen. Neben Strategie-, Fußball- und Autorennspielen werden häufig auch Rollenspiele oder sogenannte „Egoshooter“ gespielt. Diese Spiele arbeiten mit viel Aktion, Kampf und auch der damit verbundenen Gewalt. Erwachsene, Eltern, sowie Pädagogen und Lehrer stellen sich häufig die Frage, ob Computerspiele eine Gefahr für Kinder und Jugendliche darstellen und wie man Kinder und Jugendliche vor der Gewalt in Videospielen schützen kann.

Die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Flammersfeld bietet in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung einen Themenabend an, der sich genau dieser Frage widmet. An diesem Abend werden die von Kinder und Jugendlichen genutzten Spiele erklärt und Ausprobiert und Experten berichten, was an die Spielen gefährlich ist und wie man am besten mit dieser Gefahr umgeht. Die Veranstaltung findet am 16. Februar von 17:00 bis circa 21:30 Uhr statt. Es wird ein Kostenbeitrag von 7 Euro pro Person erhoben. Anmeldungen und weitere Informationen unter www.vg-flammersfeld.de Rubrik Jugend/Fortbildungen oder unter jugendreferent@verbandsgemeinde-flammersfeld.de . (Philipp Krämer)