Alkoholprävention

Veröffentlicht am 18. Januar 2016 von wwa

ANDERNACH – Alkoholprävention – „Da simmer dabei, dat is prima!“ …. unter diesem karnevalistischen Motto startete am 14. Januar zum wiederholten Male die Alkoholprävention an den Andernacher Schulen. Auch 2016 ist das bewährte Präventionsteam bestehend aus Mitarbeitern von Polizei, Ordnungsamt Andernach und dem Jugendamt Andernach wieder an verschiedenen weiterführenden Schulen in Andernach unterwegs. Unterstützt wird das ganze durch die Schulsozialarbeiter der verschiedenen Schulen. „Karneval macht auch ohne Alkohol Spaß!, das wollen wir den Jugendlichen vermitteln und hoffen so auf ruhige Karnevalstage“ sagt Guido Krämer vom Jugendzentrum in Andernach.

Neben den Schulbesuchen lädt unser Team, wie schon in den letzten beiden Jahren, die Jugendlichen, zu einer alkoholfreien Open Air-Disco am 04. Februar ab 11:11 Uhr in die Salentinstrasse zwischen dem Kurfürst-Salentin Gymnasium und dem Bertha-von-Suttner Gymnasium ein. Mit tatkräftiger Unterstützung des Jugendzentrum Andernach und dem in Andernach bestens bekannten DJ Linnoxx, feiern wir gemeinsam den Schwerdonnerstag. Wie immer gibt es kostenlos Cocktails und andere Getränke, natürlich Alkoholfrei.

Im Rahmen der Alkoholprävention weisen wir auch gerne auf eine sehr gute kostenlose Smartphone App hin. Immer wieder kommt man in die Situation anderen Menschen helfen zu müssen, und dass nicht nur bei übermäßigem Alkoholkonsum, sondern auch in anderen medizinischen Notfällen.

Das Präventionsprojekt HaLT stellt die kostenlose Präventions-App, leider bislang nur für Android Handy´s, „HaLT Alkohol Notfall“ zur Verfügung. In dieser App klickst man sich durch den Erste Hilfe Ablauf!

Mit der App kann man einen Notfall simulieren oder einem anderen Menschen helfen, wenn wirklich etwas passiert. Alkoholprävention immer dabei haben und im Notfall nutzen können. „Eine App, die wir gerne empfehlen, die in den letzten Jahren mehrfach sinnvoll zur Rettung von Menschenleben angewendet wurde!“ sagt Polizeioberkommissar Frank Grandpre vom Sachgebiet Jugend der Polizei Andernach. Für Fragen und Anregungen zu unserem Präventionsprojekt kann die Polizei kontaktiert werden. Polizeioberkommissar Frank Grandpre, Telefon: 02632/921-231