Kurse rund um das Thema „AIte Schriften“

Veröffentlicht am 21. Januar 2016 von wwa

ALTENKIRCHEN – Kurse rund um das Thema „AIte Schriften“ starten in Altenkirchen –Am Mittwoch, 27. Januar startet die Kreisvolkshochschule nachmittags in Altenkirchen gleich zwei Kurse zum Thema „Alte Schriften“. Unter dem Motto „Ist da noch Leben in dem alten Zeug?“ startet um 16 Uhr der erste Kurs. Beim Umgang mit alten Dokumenten stößt man oft auf interessante Zusammenhänge, das können Bauvorhaben, gerichtliche Vorgänge in Form von Prozessakten oder auch Darstellungen persönlicher Ereignisse sein. Neben den Leseübungen mit und an diesen Handschriften sollen Dokumente durch das konkrete Erforschen der jeweiligen Lebenszusammenhänge und des Zeitgeschehens „wiederbelebt“ werden. Die Dokumente sollen in einen historischen Zusammenhang gebracht und in der dortigen Zeit beleuchtet und verstanden werden. Daneben wird als Arbeitsziel zum Abschluss des Kurses eine Präsentation der Ergebnisse angestrebt.

Der sich am gleichen Tag anschließende Erweiterungskurs „Verlorene Schriften“ in der Zeit von 17:30 bis 19:00 Uhr soll neben dem Lesen von alten Dokumenten auch das inhaltliche Arbeiten mit diesen geübt werden. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf die alten Maßeinheiten gelegt, die in diesen Dokumenten verwendet werden. Geografisch wird sich der Kurs dabei auf dem Gebiet des Westerwaldes und des Siegerlandes bewegen.

Beide Kurse mit jeweils sechs Terminen à 90 Minuten stehen unter der Leitung von Ulrich Braun. Die Teilnehmergebühr beträgt jeweils 36 Euro. Anmeldungen nimmt die Kreisvolkshochschule unter Telefon: 02681 812212 oder per Email unter kvhs@kreis-ak.de entgegen.