Schweizer Künstler Ursus Wehrli bald in Neuwieder Stadtgalerie zu sehen

Veröffentlicht am 28. Januar 2016 von wwa

NR - Kunst 4249-001NEUWIED – „Kunst aufräumen“ Schweizer Künstler  Ursus Wehrli bald  in Neuwieder Stadtgalerie zu sehenVerlängert bis zum 14. Februar wird die derzeitige Ausstellung „Der Rhein – Eine romantische Affäre“ noch in der Stadtgalerie Neuwied . Dann wird der Schweizer Ursus Wehrli das Aufräumen bildlich übernehmen. Die Stadtgalerie Neuwied zeigt vom 4. März bis 12. Juni „Kunst aufzuräumen“ mit Ursus Wehrli.
Der freischaffende Künstler, Typograf, Komiker und Kabarettist ordnet die Kunst neu, übersichtlich und platzsparend. Egal ob Klee, Miró, Mondrian, Picasso, Van Gogh oder Breugel, sie alle werden neu komponiert – platzsparend und übersichtlich. Es entstehen neue Kunstwerke, die sich in Originalität und Ästhetik mit ihren „unordentlichen“ Originalen messen können. „Da wird die Kunst ein wenig auf die Schippe genommen“, meint Petra Neuendorf, die Chefin des Stadtmarketings. Ferner gab Petra Neuendorf bei dem inzwischen traditionellen Pressefrühstück in der Galerie neben dem Rückblick auf die gut besuchte aktuelle Ausstellung einen Ausblick auf die kommenden Präsentationen in der Stadtgalerie.
Die Ausstellung von Wehrli „Kunst aufräumen“ läuft vom 4. März bis 12. Juni. Nach Beendigung folgt
vom 1. Juli bis 11. September wird die Fotoausstellung von Herlinde Koelbl „Kleider machen Leute“ zu sehen sein. Ende September bis 13. November gibt es „Glück im Museum“ von Gerhard Glück. Am Ende des Jahres ist eine Ausstellung zum Thema Barock in Arbeit. Geöffnet ist die Stadtgalerie  in der Schlossstraße 2 in Neuwied dienstags von 14:00 bis 17:00 Uhr, mittwochs von 12:00 bis 17:00 Uhr, donnerstags, freitags und samstags von 14:00 bis 17:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 11:00 bis 17:00 Uhr. Gruppen  nach Vereinbarung. Infos per Telefon 02631-20687 oder per Mail stadtgalerie@neuwied.de. (mabe) Fotos: Becker