Radarkontrollen auf der L 288

Veröffentlicht am 2. Februar 2016 von wwa

RadargeräteGEMÜNDEN – Radarkontrollen auf der L 288 – Am Donnerstag, 28. Januar, zwischen 07:30 und 12:30 Uhr, wurde auf der L 288 zwischen Westerburg und Langendernbach, im Bereich der 70er Zone an der Hammermühle, eine Radarkontrolle durch die Verkehrsdirektion Koblenz durchgeführt. In diesem Zeitraum passierten 453 Fahrzeuge die Messstelle. Davon befanden sich 30 Fahrzeugführer im Anzeigenbereich, 110 im Verwarnungsbereich.

Bereits am Dienstag, 26. Januar, wurde von der Polizeiinspektion Westerburg dort zwischen 10:30 und 12:55 Uhr eine Laser-Messung durchgeführt. Gegen neun Fahrzeugführer wurden Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen eingeleitet, 17 Fahrzeugführer wurden verwarnt. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 119 km/h. Der Fahrer muss mit einem Fahrverbot rechnen.

Neben der Kriminalitätsbekämpfung ist die Verkehrssicherheitsarbeit und die Verkehrsunfallverhütung eine Hauptaufgabe der Polizei. Im Bereich der Polizeiinspektion Westerburg ist die Geschwindigkeit die häufigste Unfallursache.