Betrügerische Familie unterwegs – Polizei warnt Bürger

Veröffentlicht am 2. Februar 2016 von wwa

FLAMMERSFELD – Verdacht des Bettelbetruges in Flammersfeld –Am Samstagmittag, 30. Januar, um die Mittagszeit gingen bei der Polizei Altenkirchen mehrere Anrufe ein, in denen Beschwerde über aggressive Bettler in Flammersfeld geführt wurde. Dort wurde ein 15jähriger Bettler kontrolliert, dem ein Platzverweis erteilt wurde. Die Bettelserie setzte sich danach in den Nachbarorten Reiferscheid, Orfgen und Walterschen fort. Von dort wurden weitere Beschwerden gemeldet.

Nach dem Hinweis eines aufmerksamen Bürgers aus Neitersen wurden die Personen dort von einer Polizeistreife angehalten. Es handelte sich um eine dreiköpfige rumänische Familie und einen ungarischen Staatsangehörigen, die mit einem grünen Astra Kombi mit polnischem Kennzeichen angereist waren. Sie führten Zettel mit sich, auf denen sie eine angebliche Notsituation vorgaben und dafür Geld sammelten. Die Familie ist bereits in zwei anderen Bundesländern in vergleichbarer Weise betrügerisch in Erscheinung getreten.

Bei der Durchsuchung des Autos wurde Einbruchswerkzeug sichergestellt. Nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Koblenz wurde von den Personen Bargeld als Sicherheitsleistung für die zu erwartende Strafe einbehalten. Die Polizei warnt ausdrücklich davor, fremde Personen unbeaufsichtigt in die Wohnung zu lassen. Wer Hinweise auf sich verdächtig verhaltende Personen geben kann, wird gebeten, diese zeitnah bei der Polizeiinspektion Altenkirchen unter der Telefonnummer 02681/9460 zu melden.