40 und 25jähriges Dienstjubiläum

Veröffentlicht am 4. Februar 2016 von wwa

NRK - Jubiläum 0008KREIS NEUWIED – 40 und 25jähriges Dienstjubiläum gefeiert – Anlässlich ihres 40jährigen Dienstjubiläums konnte Landrat Rainer Kaul (l.) zwei Mitarbeiter der Kreisverwaltung Neuwied die Dankesurkunde der Ministerpräsidentin Malu Dreyer aushändigen. Für 25 Dienstjahre wurde ein weiterer Mitarbeiter mit einer Dankesurkunde des Landkreises Neuwied geehrt. Zwei Dankesurkunden der Ministerpräsidentin Malu Dreyer konnte Landrat Rainer Kaul Mitarbeitern des Jobcenters, dessen Personal zu 1/3 von der Kreisverwaltung gestellt wird, anl. ihres 40jährigen Dienstjubiläums überreichen. Gleichzeitig konnte ein Mitarbeiter der Kreisverwaltung für 25 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt werden.

Hans Hargesheimer (2.v.l.), der nach seiner Ausbildung zum KFZ-Mechaniker für 12 Jahre zur Bundeswehr ging, begann im Anschluss daran Mitte 1990 eine weitere Ausbildung zum Kreisassistentenanwärter. Nach dieser Ausbildung wurde er zunächst als Sachbearbeiter im Jugendamt eingesetzt und wechselte von dort 2010 zum Jobcenter und ist dort für die Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen zuständig.

Frank Potthast (m) begann seine berufliche Laufbahn zunächst mit einer Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann und wechselte dann ebenfalls zunächst für 12 Jahre zur Bundeswehr und begann im Anschluss daran Mitte 1987 eine Ausbildung zum Kreisinspektoranwärter bei der Kreisverwaltung Neuwied. Zunächst als Sachbearbeiter im Sozialamt wurde Potthast 2001 als Referatsleiter im Jugendamt eingesetzt. 2009 erfolgte dann der Wechsel zum Jobcenter in der Funktion eines stellvertretenden Geschäftsführers.

Klaus Winter (2.v.r.) absolvierte seine Angestelltenausbildung bei der Stadtverwaltung Neuwied. 1980 wechselte er dann zum DRK-Kreisverband Neuwied und leitete diese von 1988 bis 1991 als Kreisgeschäftsführer. Danach stand ein Wechsel zur Kreisverwaltung Neuwied an, in der Winter zunächst für drei Jahre in der Bauverwaltung tätig war. Zur Abteilung Finanzen, damals noch Kreiskasse genannt, wechselte Winter dann 1994 und ist dort bis heute noch tätig. Einen besonderen Dank sprach Personalratsvorsitzender Christoph Becker (r.) Winter für seine langjährige Tätigkeit als Kassenprüfer der Betriebsgemeinschaftskasse aus.