Veröffentlicht am 24. Februar 2016 von wwa

Gebärdensprache 1083NIEDERBIEBER – Schnuppernachmittag für Gebärdensprache – Informa gGmbH und die Landesdolmetscherzentrale für Gebärdensprache Rheinland-Pfalz hatten wieder zu einem „Schnuppernachmittag Gebärdensprache“ in den Räumlichkeiten von Informa gGmbH in Neuwied-Oberbieber eingeladen. Viele Interessenten waren gekommen und der Wunsch, mehr über Gebärdensprache und die Gehörlosenkultur zu erfahren, war groß. Viele Fragen wurden auch zum Buchen von Gebärdensprachdolmetschern und der Kostenübernahme von Dolmetschkosten gestellt. Ein weiteres, großes Diskussionsthema war die Frage, wie Gehörlose und Schwerhörige in die Welt der hörenden Menschen inkludiert werden können, ob es nicht die Hörenden sind, die in die Gehörlosenwelt inkludiert werden sollten und wo es noch Handlungsbedarf gibt. Hier zeigte sich durchgehend, dass die Teilnehmer den Wunsch hatten, Gebärdensprache zu erlernen, um somit besser mit hörgeschädigten Schülern, Kollegen, Familienangehörigen oder Freunden kommunizieren zu können.

Einige Gebärden konnten an diesem Nachmittag schon erlernt werden und die ersten Versuche machten allen viel Freude und es wurde viel gelacht. Wer in Neuwied und Umgebung wohnt, hat immer wieder Gelegenheit, Kurse für Gebärdensprache bei Informa gGmbH zu buchen. Zum Abschluss dieses schönen Nachmittags waren auch alle Besucher zum sogenannten „Gebärdencafe“ im Bistro von Informa gGmbH eingeladen. Dieses Angebot findet regelmäßig statt und ist bei Hörenden, Schwerhörigen und Gehörlosen als Treffpunkt inzwischen sehr beliebt. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich in gemütlicher Atmosphäre austauschen und zusammen Klönen. Eine kleine Vokabeleinheit, bei der Gebärden zu einem bestimmten Thema gezeigt werden, findet nicht nur bei Gebärdensprachschülern großen Anklang. Auch die Hörgeschädigten haben Freude daran und zeigen gerne Interessierten Wörter in ihrer Sprache. So wird Inklusion zum unbeschwerten Erlebnis für alle!

Das nächste Gebärdencafe findet am Freitag, 18. März einmal auswärts, nämlich im „Petit Cafe“ in der Langendorfer Str. 121 in der Neuwieder Fußgängerzone statt. Damit genug Plätze für das Gebärdencafe reserviert werden, wird um eine Anmeldung unter 02631/ 9171-10 oder hhawacker@informa.org gebeten. Unter gleichen Kontaktdaten kann man auch Informationen über die nächsten Gebärdensprachkurse in Neuwied bekommen.