Hinweise des AWB zu erschwerter Müllabfuhr

Veröffentlicht am 25. Februar 2016 von wwa

Logo AWBALTENKIRCHEN – Hinweise des AWB zu erschwerter Müllabfuhr bei kalten Witterungsverhältnissen –Bei kalter und frostiger Witterung oder heftigen Wintereinbrüchen kann es teilweise zu einer erschwerten Abfallabfuhr kommen. Darauf weißt der Abfallwirtschaftsbetrieb in einer Pressemitteilung hin und bittet um Verständnis für das Abfuhrunternehmen, das bei winterlicher Witterung nicht immer die gewohnten Abfuhrzeiten einhalten kann. Das beauftragte Unternehmen bemüht sich, alle Gefäße zu leeren. Dies kann sich allerdings in einigen Gebieten auch über einen Arbeitstag hinaus verschieben.

Bei Minustemperaturen kann es vorkommen, dass der Inhalt der Bio- und Restabfalltonnen festfriert. Bitte beachten Sie daher für die Dauer der Frostperiode folgende Empfehlungen: Achten Sie darauf, die Tonneninhalte möglichst trocken zu halten. Wickeln Sie Bioabfälle und sonstige Nassabfälle besonders gut in Zeitungspapier oder in Papier­tüten ein und geben Sie reichlich zerknülltes Zeitungspapier zwischen die Bioabfälle und den Mülltonnenboden. Lockern Sie den Inhalt von nur leicht eingefrorenen Biotonnen oder Restabfalltonnen vor der Leerung mit einem Spaten auf. Die Bio- und Restabfalltonne sollte nach Möglichkeit an einem frostgeschützten Platz aufgestellt werden
Bei Rückfragen und Beschwerden wenden Sie sich bitte an den AWB Altenkirchen, unter 02681/81-3070 oder per Email an: abfallberatung@awb-kreis-ak.de