Traditioneller Ostereier-Weitwurf-Wettbewerb in Horhausen

Veröffentlicht am 5. März 2016 von wwa

Horhausen - OEWW Kind mit Ei 2012HORHAUSEN – 30 Jahre traditioneller Ostereier-Weitwurf-Wettbewerb – Fliegende Ostereier am Ostersonntag, 27. März, in Horhausen – Eine Veranstaltung mit Tradition: Bereits seit 30 Jahren startet am Ostersonntag auf einer großen Wiese am Ortsrand, ursprünglich an den Tennisplätzen, jetzt am Feuerwehrhaus, in Horhausen der bei Jung und Alt beliebte Ostereier-Weitwurf-Wettbewerb. In dem Wettbewerb, der auf einen alten Osterbrauch zurückzuführen ist, geht es darum, ein Osterei auf einer Wiese im hohen Bogen durch die Luft möglichst weit zu werfen. Das Ei muss allerdings „heil“ bleiben und ohne „Bruchlandung“ zu Boden gehen. Zerplatzt es, dient es als Vogelfutter. Bei richtiger Wurftechnik, man nimmt das Osterei zwischen Daumen und Zeigefinger, mit der Spitze nach oben und wirft gerade aus, bleibt das Ei ohne Bruchlandung ganz. Etwas Glück gehört ebenfalls dazu. Rolf Schmidt-Markoski, Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsverein Horhausen, der den Brauch vor 30 Jahren wieder zum Leben erweckte, weiß noch zu berichten, dass sich in vergangener Zeit Kinder und die Dorfjugend nach dem Ostergottesdienst in der Magdalenen-Kirche zu Horhausen am Ostersonntag auf einer Wiese zum „Eier-Werfen“ trafen, um so auch die Zeit bis zum Mittagessen zu überbrücken. Der derzeitige Wiesenrekord mit sagenhaften 78 Metern wird von einem 35 Jährigen gehalten. Je nach Witterung beteiligen sich rund 100 bis 200 Werfer. Gestartet wird in verschiedenen Altersklassen und für die Besten gibt es zur Belohnung kleine Sachpreise. Für das leibliche Wohl der Aktiven und Schaulustigen sorgt die Feuerwehr. Der Heimat- und Verkehrsverein Horhausen, die Ortsgemeinde und die Verbandsgemeinde Flammersfeld sind Ausrichter des jährlichen Osterspaßes. Ort sind die Wiesen am Feuerwehrgerätehaus in 56593 Horhausen, im Floriansweg. Beginn ist ab 14:00 Uhr. Die Teilnahme ist gratis.

Wer Auskünfte über das „Ostereier-Werfen“ haben möchte, kann sich an die Ortsgemeinde Horhausen, Telefon: 02687 / 926830, an das Fremdenverkehrsbüro der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Telefon: 02685/809193 oder an den Vorsitzenden des Heimat- und Verkehrsvereins Horhausen, Rolf Schmidt-Markoski, Telefon: 02687/929507, wenden. Infos auch auf: www.horhausen.de. Seit einigen Jahren wird der Wettbewerb von der Bad Honnef AG – Energie mit Heimvorteil- (Bad Honnef) finanziell unterstützt, der ein besonderer Dank für ihren Beitrag zur Erhaltung des Brauchtums im Kirchspiel Horhausen gilt. (smh) Foto: Petra Schmidt-Markoski

 

Foto: Am Ostersonntag fliegen die Ostereier wieder in Horhausen im hohen Bogen durch die Luft. In diesem Jahr findet bereits der 30. Wettbewerb statt, zu dem Teilnehmer und Besucher aus nah und fern sowie Jung und Alt eingeladen sind.