Briefwahl auch in der letzten Woche vor der Wahl möglich

Veröffentlicht am 6. März 2016 von wwa

NR - Briefwahl2016NEUWIED – Mehr Bürger geben ihre Stimme per Brief ab – Briefwahl auch in der letzten Woche vor der Wahl möglich – Die Landtagswahl und die Neuwahl zum Ortsbeirat im Stadtteil Block rücken näher. Bis jetzt wurden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des städtischen Briefwahlbüros schon mehr als 8.000 Anträge auf Briefwahl bearbeitet. Dies zeigt ein steigendes Interesse, wurden doch bei der Landtagswahl 2011 nur 6.025 Anträge verzeichnet.

Noch bis Freitag, 11. März, 12:00 Uhr, besteht die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen persönlich im 3. OG des Verwaltungsgebäudes (Büro 357-359), Engerser Landstraße 17, 56564 Neuwied, zu beantragen und sofort zu wählen. Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch 08:00 bis 16:00 Uhr, Donnerstag 08:00 bis 18:00 Uhr, Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr. In besonderen Ausnahmefällen ist eine Beantragung auch am Wahltag, 13. März, bis 15:00 Uhr möglich.

Ansonsten bestehen auch weiterhin die Möglichkeiten, per Post zu beantragen oder per Online-Formular auf der Webseite der Stadt Neuwied oder per Email unter Angabe des Familiennamens, aller Vornamen, des Geburtsdatums und der Wohnanschrift sowie der Angabe der Nummer im Wählerverzeichnis. Dabei sollte jedoch die Zustellungsdauer beachtet werden und Anträge rechtzeitig eingehen.

Die öffentliche Auszählung der Briefwahl ist am Sonntag, 13. März, ab 14:00 Uhr beginnend mit dem Zulassungsverfahren in der Turnhalle der IGS-Johanna-Loewenherz in Neuwied. Die eigentliche Wahl in den 50 Stimmbezirken am Sonntag, 13. März, startet um 08:00 Uhr und endet wie gewohnt um 18:00 Uhr. Auch die Auszählungen direkt im Anschluss im jeweiligen Wahlraum sind öffentlich.

Derzeit wird im Wahlamt die Ausstattung der 59 Neuwieder Wahlvorstände vorbereitet. Jeder erhält einen prall gefüllten Trolley. Neben dem Wählerverzeichnis, den Stimmzetteln und den Umschlagen dafür sind 1.000 Kleinteile bis hin zum Schloss zum Verschließen der Wahl-Urne einzupacken. Rund 500 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer werden am Wahltag in Neuwied aktiv sein. Bei Fragen ist das Briefwahlbüro auch telefonisch zu den genannten Öffnungszeiten unter 02631 802-818 zu erreichen, per Fax unter 02631 802-400.

 

Foto: Oberbürgermeister Nikolaus Roth (links) besuchte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlbüros, die steigendes Interesse an der Briefwahl verzeichnen.