Autofahrer gleich zweimal von der Polizei gestoppt

Veröffentlicht am 11. März 2016 von wwa

BONN – Alkohol am Steuer: Autofahrer gleich zweimal gestoppt – Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit am Steuer und Fahren ohne Fahrerlaubnis kommen auf einen 52jährigen Autofahrer zu. Eine Polizeistreife hatte den Mann am Donnerstagabend, 10. März, gegen 22:30 Uhr auf der Konstantinstraße kontrolliert. Das Auto war den Beamten zuvor aufgefallen, weil es ohne eingeschaltetes Fahrlicht auf der Koblenzer Straße gewendet hatte. Als die Beamten dem Wagen folgten, sahen sie, dass die Beifahrerin dem Fahrer während der Fahrt etwas zu trinken reichte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass Fahrer und Beifahrerin unter Alkoholeinwirkung standen. Im

Fußraum vor dem Beifahrersitz befand sich ein Glas und eine geöffnete Sektflasche. Der Fahrer musste die Beamten zur Wache an der Zeppelinstraße begleiten. Dort verlief ein Alkohol- und Drogenvortest positiv. Dem 52 Jährigen wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Außerdem musste er seinen Führerschein abgeben. Das Führen von führerscheinpflichtigen Kraftfahrzeugen wurde ihm vor Verlassen der Wache um 23:50 Uhr untersagt. Daran sollte er sich allerdings nicht halten. Vierzig Minuten später stoppte eine andere Polizeistreife in Plittersdorf das Auto, das von dem 52 Jährigen gesteuert wurde, erneut. Zur Verhinderung weiterer Fahrten wurde das Auto sichergestellt und mit einem Abschleppwagen abtransportiert.