Julien Pascal Weber holt Drittplatzierung

Veröffentlicht am 22. März 2016 von wwa

?

?

ALTENKIRCHEN – Bronze bei Deutscher Meisterschaft – Julien Pascal Weber holt Drittplatzierung für SPORTING Taekwondo –SPORTING Taekwondo konnte auf der mit teilweise enorm hohem Gegnerklientel durchwachsenen Deutschen Meisterschaft in Gummersbach gute Leistung zeigen. Raphael Jaschin hatte das Pech, direkt im ersten Kampf gegen den amtierenden Weltmeister aus Berlin antreten zu müssen und kam genau wie DM-Debüttant Alexander Diterle und die noch verletzte Lisa Halbe leider nicht weiter.

Justin Grützmacher hatte die wohl schwierigste Gewichtsklasse bis 74 kg bei den Herren, in der nur top Athleten an den Start gehen. Immer wieder eine deutliche Führung erreichend, konnten die Kontrahenten sich immer wieder an einen Ausgleich heran kämpfen, was es schwierig machte, die Kämpfe zu gewinnen. Letztlich marschierte der SPORTING Fighter bis ins Viertelfinale, da er den Achtelfinalkampf in der wirklich letzten Sekunde mittels Kopftreffer bei einem Rückstand spontan doch für sich entschied. An der Medaille scheiterte er nur durch einen Punkt Unterschied im Viertelfinale.

Sonja Germann erbrachte ebenfalls eine sehr gute Leistung und bezwang ihre Achtelfinalgegnerin überaus deutlich mittels guter Taktik, unter anderem durch zwei Drehfersenschläge, welche sie als Direktkonter anbrachte und somit die Höchstpunktzahl von 4 Punkten pro Treffer erreichte.

Mit Julien Pascal Weber konnte SPORTING doch noch eine Medaille in der A-Jugend bis 78 kg erreichen. Sehr schwierig gestaltete es sich für den 14-jährigen, erstmals in dieser hohen Gewichtsklasse anzutreten und zusätzlich das erste Mal auf diesem Niveau in der A-Jugend zu starten, in die er soeben erst als jüngster Jahrgang hinein gelangte. Angesichts dessen ist Trainer Eugen Kiefer mit DM-Bronze sehr zufrieden. (euki) Foto: Privat